biodidaktik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Topinformationen

Alina Weber, M.Ed.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin)

© Biologiedidaktik Osnabrück

Kontakinformationen

Universität Osnabrück
Biologiedidaktik
Barbarastr. 11, Gebäude 35

Raum: 35/135a

Telefon: +49 (0) 541-969-3351

Alina.Weber[at]…

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Research-Gate

 

Im Anschluss an mein Studium des gymnasialen Lehramts der Fächer Germanistik und Biologie an der Universität Vechta und Osnabrück, arbeite ich seit Dezember 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Biologiedidaktik.

Im Rahmen meiner Forschung interessiere ich mich für die Kompetenzen von angehenden Biologielehrkräften im Kontext einer nachhaltigen Ernährung. Hierbei beschäftige ich mich unter anderem mit folgenden Fragestellungen: Welche Faktoren beeinflussen die Bereitschaft von angehenden Biologielehrkräften, sich nachhaltig zu ernähren? Wodurch wird die Motivation, das Thema „Nachhaltige Ernährung“ in den schulischen Biologieunterricht zu integrieren, beeinflusst? Was wissen angehende Biologielehrkräfte über nachhaltige Ernährung? Zur Erforschung dieser und weiterer Fragen, nutze ich insbesondere quantitative Forschungsmethoden.

 

Meine Hauptforschungsgebiet ist:

 

Darüber hinaus interessieren mich folgende speziellere Themengebiete:

Kompetenzen von (angehenden) Biologielehrkräften im Bereich einer Nachhaltigen Ernährung

Beteiligte Forscherinnen und Forscher: Alina Weber, Florian Fiebelkorn

Zum Erreichen der Sustainable Development Goals (SDGs) im formalen Bildungssektor, spielt die Ausbildung von Lehrkräften eine wichtige Rolle. Damit angehende Biologielehrkräfte „Nachhaltige Ernährung“ als kontextspezifisches BNE-Thema erfolgreich unterrichten können, müssen sie über entsprechende Kompetenzen verfügen (vgl. Büssing, Schleper, & Menzel, 2018; Rieckmann, 2018; United Nations, 2017).

So liegt der Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten in diesem Bereich vor allem auf der quantitativen Untersuchung der Einstellungen, des Wissens, der Werte und der Verhaltensweisen von (angehenden) Biologielehrkräften, die die Lehrmotivation und das Unterrichtshandeln im Kontext einer Nachhaltigen Ernährung beeinflussen können (Weitere Informationen auch in der Rubrik LehrerInnenbildung). Zukünftige Studien unserer Abteilung zielen darauf ab, weitere Einflussfaktoren, die sich auf das Unterrichten des kontextspezifischen BNE-Themas „Nachhaltige Ernährung“ auswirken können, zu untersuchen, um daraus adäquate Bildungsimplikationen abzuleiten.

  • Weber, A. & Fiebelkorn, F. (2019). Nachhaltige Ernährung, Naturverbundenheit und Umweltbetroffenheit von angehenden Biologielehrkräften - Eine Anwendung der Theorie des geplanten Verhaltens. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 1-16. Link
  • Weber, A., & Fiebelkorn, F. (2019). Nachhaltige Ernährung angehender Biologielehrkräfte - Welchen Einfluss haben sozial- und umweltpsychologische Faktoren? In H. Korn, H. Dünnfelder, & R. Schliep (Hrsg.), Treffpunkt Biologische Vielfalt XVII: Interdisziplinärer Forschungsaustausch im Rahmen des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (S. 26–31). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.
  • Weber, A., & Fiebelkorn, F. (2018). Sozialpsychologische Einflussfaktoren auf eine nachhaltige Ernährung von angehenden Biologielehrkräften - Eine Anwendung der Theory of Planned Behavior (TPB). In B. Laux & S. Stomporowski (Hrsg.), Nachhaltigkeit in den Bereichen Tourismus, Hotelgewerbe und Ernährung (S. 215–226). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

 

Weitere Informationen:

Publikationen und Vorträge